Radwandern und Radreisen in Bayern – Natururlaub & Sanfter Tourismus

Radreisen und Radwandern in Bayern

Die Definition von sanftem Tourismus beschreibt die Möglichkeit des umweltverträglichen Tourismus, bei dem das Hauptanliegen die Berücksichtigung ökologischer Aspekte ist. Allgemein definiert der sanfte Tourismus einen Tourismus, der im Einklang mit der natürlichen, sozialen und kulturellen Umwelt steht.

Der Landesverkehrsverband Bayern hat unter dem Motto „Tourismus im Einklang mit der Natur“ ein Programm ins Leben gerufen, bei dem besonders die Aspekte eines sanften Tourismus sehr viel Bedeutung und Wichtigkeit in zukünftigen Planungen finden sollen.

Bergtourismus und Skitourismus – umweltverträglicher Tourismus in Bayern

Natururlaub in Bayern sanfter Tourismus

Im politischen Bereich findet die Unterstützung einer umweltverträglichen Tourismus Entwicklung ihren Platz in der staatlichen Förderpolitik (Qualität vor Quantität), in Raumordnung und Landesplanung (z.B. Neuerschließung für Berg- und Skitourismus), in der Verkehrspolitik, bei der Ernennung von Kur- und Erholungsgebieten, beim Radwegebau und in der Umwelt- und Wirtschaftspolitik (Bsp. Aktion umweltbewusster Hotel- und Gaststättenbetriebe).

Radrouten in Bayern – Natururlaub und Radwandern Tourismus

Aufgrund einer steigenden Entwicklung im Radtourismus verzeichnet der Landesverkehrsverband Bayern seit längerem eine kontinuierliche Steigerung von Angebot und Nachfrage im Hotelgewerbe. Somit wird der Radtourismus zu einem wichtigen Tourismus Segment, dem sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt werden muss.

Der Radwegebau ist ein erklärtes Ziel der Bayerischen Staatsregierung in der Förderung des sanften Tourismus. Bei Neu- und Ausbau von Straßen, werden Radwege direkt mit angegliedert, zudem werden Radwege bei bestehenden Straßen nachgebaut – mit dem Ziel, dass das Radwegenetz immer dichter wird.

Urlaub für Radfahrer in Bayern – Sprachreisen in Europa

In Zukunft wird dem Radwegebau weiterhin große Bedeutung zugemessen. Im Radwege Programme sind verankert: Lücken im Zuge bereits bestehender Radwege sollen geschlossen werden. Verbindungen von Ortsteilen mit den Hauptgemeinden sollen verbessert werden. Landschaftlich reizvolle und topographisch günstige Gebiete sollen für den Radfahrer erschlossen werden.

1997 hat die Bayerische Staatsregierung mit Hilfe von Kommunen und Verbänden das ?Bayernnetz für Radler? ins Leben gerufen, ein Bayern weites Fernradwegenetz, welches das Radwandern quer durch Bayern ermöglicht und das touristische Angebot weiter verbessern wird. Es umfasst 100 Radrouten mit einer Streckenlänge von insgesamt 7.300 km.

Sprachaufenthalt und Sprachreisen – Land und Leute kennen lernen

Radfahrer in Bayern Sprachreisen in Europa

Sprachreisen: Wer neben Natur und Radfahren auch sprach orientiert ist, der kann nach einem ausgiebigen Radurlaub in Bayern, zum Beispiel in Irland bei einem sprachaufenthalt englisch lernen. sprachaufenthalte bieten die Möglichkeit neben der Sprache auch Land und Leute kennenzulernen.

Sprachenurlaub um Englisch zu lernen – beliebte Reiseziele: Kanada, Südafrika, Irland, England, Malta, Australien, Indien, Neuseeland, USA, Barbados, Philippinen